Minden: Abschlussfeier des Qualifizierungskurses zur Tagespflegeperson

Minden(mr/sm). 35 Tagesmütter und ein Tagesvater konnten am 5. Dezember nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung ihr Bundeszertifikat entgegennehmen. Gemeinsam besuchten sie über ein Jahr lang den Qualifizierungskurs zur Tagespflegeperson beim Deutschen Kinderschutzbund Minden – Bad Oeynhausen e.V.. Dieser umfasst insgesamt 160 Stunden.

Die Kursleiterin, Renate Lommel, erarbeitete an den wöchentlich stattfindenden Seminartagen anhand vieler praktischer Übungen und Fallbeispiele gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Grundlagen zu den Themen Kommunikation, frühkindliche Entwicklung, Spielpädagogik, Verhaltensauffälligkeiten, Rechtsgrundlagen in der Kindertagespflege und vieles mehr.

35 Tagespflegemütter und ein Tagespflegevater nahmen ihr Bundeszertifikat entgegen.öchentlich stattfindenden Seminartagen anhand vieler praktischer Übungen und Fallbeispiele gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Grundlagen zu den Themen Kommunikation, frühkindliche Entwicklung, Spielpädagogik, Verhaltensauffälligkeiten, Rechtsgrundlagen in der Kindertagespflege und vieles mehr.

Der Kinderschutzbund arbeitet bei der Tagespflegeausbildung mit den Jugendämtern der Stadt Minden, der Stadt Porta Westfalica und des Kreises Minden-Lübbecke zusammen, durch deren Fachkräfte die Teilnehmer/innen im Vorfeld beraten und überprüft wurden. Als zertifizierte Tagespflegepersonen können sie nun maximal fünf Kinder zu Hause betreuen. Durch weitere Fortbildungsangebote bleiben sie auch zukünftig vernetzt.

Die Kindertagespflege bietet ein flexibles Angebot zur Betreuung, Erziehung und Bildung der Kinder und ist damit ein gleichwertiges Angebot zur Kindertageseinrichtung. Derzeit sind im Stadtgebiet Minden 67 Tagespflegepersonen aktiv. Von den 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des diesjährigen Seminars wurden neun von der Stadt Minden qualifiziert. Tagespflegepersonen bauen im Rahmen der individuellen und familienähnlichen Betreuung eine verlässliche Beziehung zu den Kindern auf und ermöglichen ihnen wertvolle soziale Erfahrungen in familienähnlichen Konstellationen. Die Vermittlung erfolgt in der Regel durch das zuständige Jugendamt.

Die Kindertagespflege bietet sowohl Frauen als auch Männern eine gute Möglichkeit, Familie und Beruf zu vereinbaren. Nähere Informationen über die Tätigkeit und die notwendigen Voraussetzungen erhalten Sie für die Stadt Minden bei Herrn Rehberg (Tel.: 0571/ 89 259) oder Frau Lorenz (Tel.: 0571/  89 747) oder bei Ihrem zuständigen Jugendamt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.