Minden: Alarmanlage vertreibt Einbrecherduo

Minden (mr/kpb). Einem 18-Jährigen wirft die Polizei in Minden vor, gemeinsam mit einem Komplizen versucht zu haben in ein Haus an der Hahler Straße am Sonntagabend einzubrechen. Gegen 18.50 Uhr erhielten die Beamten einen Hinweis auf den Einbruch in der Nähe der Kerbstraße.

Wie sich später herausstellte, waren die beiden Männer zunächst an die Rückseite des Hauses gelangt und hatten mit einem Stein eine Fensterscheibe eingeworfen. Als daraufhin die Alarmanlage anschlug, flüchteten sie zu Fuß auf ein Nachbargrundstück, welches seit einem Brand mit einem Bauzaun gesichert ist. Hier entdeckten die Polizisten den jungen Mann, der sich in einem Kellerabgang vergeblich versteckt hatte. Von seinem Komplizen fehlte allerdings jede Spur. Auch eine Suche mit Hilfe eines Diensthundes brachte in der Dunkelheit keinen Erfolg.

Der 18-Jährige, er wohnt in Berlin, schwieg in seiner Vernehmung zu den Vorwürfen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er auf Grund fehlender Haftgründe später wieder entlassen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.