<

Minden: Weihnachtsprogramm im Mindener Museum

Minden(mr/sm). Das kürzlich wieder eröffnete Mindener Museum bietet an und um Weihnachten ein umfangreiches Weihnachtsprogramm für Groß und Klein.

Am vierten Advent verkürzt das Nostalgie Puppentheater mit Kaspers Weihnachtsabenteuer allen kleinen Gästen und ihren Eltern oder Großeltern das Warten auf das Weihnachtsfest. Um 15 und 16 Uhr finden zwei jeweils halbstündige Vorstellungen des beliebten Puppentheaters statt.

Vorher und nachher können sich die Besucherinnen und Besucher bei einer weihnachtlichen Kuchentheke mit Kaffee, Punsch, Kinderpunsch, Heißwürstchen und Kaltgetränken auf den bevorstehenden Heiligabend einstimmen. Für Kinder ist der Besuch kostenlos, erwachsene Begleitpersonen zahlen für Märchenfenster oder Puppentheater jeweils zwei Euro.

Vergünstigte Familien- oder Jahreskarten können an der Museumskasse erworben werden. Am vierten Adventswochenende öffnet das Museum bereits ab 11 Uhr, sonst dienstags bis sonntags und am 2. Weihnachtstag in der Zeit von 12 bis 18 Uhr. Heiligabend, am 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr bleibt das Museum geschlossen.

Am 2. Weihnachtstag finden um 14:30 eine Hausführung und um 16:30 Uhr eine Führung durch die Sonderausstellung „Roter Hahn, Schwarzer Tod und Jahrhundertflut“ statt. Museumsleiter Philipp Koch führt zuerst durch die sechs Häuser der frisch sanierten Museumszeile.

Hierbei erzählt er die skurrile Geschichte um das “Hebewerk”, verweist auf gut erhaltene Stuckornamente im Erker-Anbau des Hauses 23 und wirft einen Blick in das so genannte “Freytag-Zimmer”, in dem bei der Sanierung zwischen Balken und Decken Leihscheine einer Leihbibliothek aus dem 19. Jahrhundert gefunden wurden. Um 16:30 Uhr haben interessierte Bürgerinnen und Bürger dann die Gelegenheit an einer Führung durch die erste Sonderausstellung teilzunehmen.

Die Ausstellung befasst sich mit den Themen Brandschutz und Brandbekämpfung, Epidemien und Hygiene sowie Überschwemmungen, Wetter und Wasserbau. Beide Führungen dauern jeweils etwa eine Stunde. Die Teilnahme an den Führungen kostet fünf Euro, inkl. Eintritt für Erwachsene. Inhaber von Jahreskarten zahlen einen Euro pro Person beziehungsweise 0,50 Euro für Jugendliche ab 13 Jahren. Für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.