Minden-Lübbecke: Zahlreiche Glätteunfälle im Kreisgebiet

Kreis-Minden-Lübbecke (mr/kpb). Trotz der zum Teil extremen Straßenverhältnisse in der vergangenen Nacht durch Eisglätte gingen die dadurch bedingten Verkehrsunfälle meistens glimpflich aus. Die Polizei registrierte in der Zeit von Freitagabend 18.00 Uhr bis Samstagmorgen 06.00 Uhr insgesamt zwölf Glätteunfälle im gesamten Kreisgebiet.

Als Schwerpunkte zeichneten sich die nördlichen Bereiche um Petershagen und Rahden ab, sowie die Stadt Lübbecke. Auf der Kanalbrücke der Bremer Straße in Preußisch Oldendorf-Getmold verletzte sich eine 31jährige Bad Essenerin leicht, als sie aufgrund der Glätte die Kontrolle über ihren BMW verlor. Zu weiteren Personenschäden kam es glücklicherweise nicht. Der Gesamtsachschaden bei den Glätteunfällen beläuft sich auf geschätzte 40000 Euro