<

Porta Westfalica: Polizei und Staatsanwaltschaft setzen Ermittlungen nach Brandstiftung fort

Porta Westfalica (mr/kpb). Schon gestern stand für die Ermittler fest, dass als Ursache für den Ausbruch des Brandes, dem ein großes Fachwerkhaus an der Straße Fossbrink in Porta Westfalica zum Opfer gefallen war, nur Brandstiftung in Frage kommen konnte.

Nachdem ein Brandmittelspürhund der Polizei an dem abgebrannten Bauernhaus eingesetzt worden war, setzt die Kriminalpolizei heute die Ermittlungen auf der Suche nach dem Urheber des Brandes fort. Die Bielefelder Mordkommission möchte neben den Brandexperten der Mindener Kripo auch durch einen unabhängigen Sachverständigen in Erfahrung bringen, wie es zu dem verheerenden Feuer kommen konnte.

Bis diese Untersuchungen abgeschlossen sind, bleibt die Brandstelle weiterhin beschlagnahmt. Um das Betreten durch Unbefugte zu verhindern, wurde ein Wachschutzunternehmen mit der Sicherung des Brandortes beauftragt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.