Minden: Betrüger wollte Rentner um 20.000 Euro erleichtern

Minden (mr/kpb).  Mit dem Versuch einen Rentner in Minden um 20.000 Euro zu erleichtern, ist am Mittwoch ein unbekannter Betrüger gescheitert.

Der 80-Jährige nahm am Vormittag in seiner Wohnung ein Telefonat entgegen, bei dem sich der Anrufer als ein alter Bekannter vorstellte. Dieser angebliche Freund bat den Senior  um 20.000 Euro. Mit dieser Summe müsse er noch heute etwas bezahlen, gaukelte er dem Rentner vor. Außerdem versprach er das Geld schon am nächsten Tag zurück zu zahlen.

Zunächst schöpfte der 80-Jährige keinen Verdacht. Erst als der Unbekannte sich noch zwei weitere Male meldete, kamen dem Mann und seiner Ehefrau Bedenken. Als sie dann noch ihren tatsächlichen Bekannten anriefen und dieser versicherte, er wisse nichts von einem solchen Anruf und schon gar nicht habe er um Geld gebeten, informierten die Eheleute die Polizei.

Die klärten die Senioren über diese bekannte Betrugsmasche auf. Die Beamten warnen vor dem weiteren Auftreten des Betrügers und raten in solchen Fällen sofort die Polizei zu verständigen. Auf keinen Fall sollte Geld übergeben werden, so die Empfehlung der Polizisten.

 

One Reply to “Minden: Betrüger wollte Rentner um 20.000 Euro erleichtern”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.