<

Rahden: Frühjahrsmüdigkeit – was steckt dahinter?

Rahden(mr/jw). Im Frühjahr stellt sich der Organismus von Winter auf Sommer um. Die Tage werden langsam länger und die Nächte kürzer. Der Körper muss sich wieder schrittweise an einen neuen Tag-Nacht-Rhythmus gewöhnen. Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Abgeschlagenheit sind Symptome, die den meisten Menschen im Laufe ihres Lebens einmal begegnen. Oft stecken dahinter harmlose, kurz anhaltende Erschöpfungszustände, die durch angemessene Ruhephasen ausgeglichen werden können. Doch was ist zu tun, wenn die Frühjahrsmüdigkeit uns zusetzt?

Der Freundeskreis des Krankenhauses Rahden lädt zu einem Vortrag zum Thema „Frühjahrsmüdigkeit – was steckt dahinter?“ am Mittwoch, 13. Februar, um 19.30 Uhr in das Gemeindehaus Rahden ein. Privat-Dozent Dr. Nils Ewald, Chefarzt des Zentrums Innere Medizin am Krankenhaus Lübbecke-Rahden, informiert über die unterschiedlichen Krankheitsbilder zu Müdigkeit und Leistungsknick aus den Bereichen der Inneren Medizin. Interessante Fallberichte werden vorgestellt, Fragen aus dem Publikum sind willkommen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.