Minden/Hille: Drei Wohnungseinbrüche der Polizei gemeldet

Minden/Hille (mr/kpb).  Drei Wohnungseinbrüche wurden der Polizei am Mittwoch aus Minden und Hille-Oberlübbe gemeldet.

Im Stadtteil Rodenbeck nutzte ein Einbrecher die Abwesenheit der Bewohnerin eines Einfamilienhauses an der Alten Poststraße zwischen 11.15 Uhr und 12 Uhr. In dieser Zeit verschaffte er sich gewaltsam durch ein Fenster Zutritt zu den Räumen. Nachdem er diese durchsucht hatte, verschwand er mit etwas Bargeld.

Möglicherweise der gleiche Täter schlug gegen 13 Uhr eine Fensterscheibe zum Wohnzimmer eines Hauses an der Bastaustraße ein. Ein 22-Jähriger, der sich im Obergeschoss aufhielt, hörte das Scheibenklirren und traf wenig später auf den zirka 1,70 Meter großen, schlanken Mann. Dieser trug eine dunkle Jacke und hatte sich einen dunkelgrauen Schal vor das Gesicht gezogen. Der Einbrecher machte sich sofort aus dem Staub und rannte über die Bastaustraße davon.

Am Abend wurden die Beamten der Kriminalwache dann zur Elfter Straße nach Oberlübbe gerufen. Hier hatte ein Unbekannter mit einem Stein eine rückwärtig gelegene Terrassentür eingeworfen. Nachdem er so ins Haus gelangte, durchsuchte er verschiedene Räume. Schließlich verschwand der Unbekannte mit Geld und Schmuck. Außer einigen frischen Schuhabdrücken im Schnee fand die Polizei keine weiteren Spuren von ihm.

In allen Fällen bitten die Beamten um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter 0571-88660.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.