Minden: Mofafahrer bei Unfall unter Alkoholeinfluss verletzt

Minden (mr/kpb).  Ein 39-jähriger Mindener erlitt bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen gegen 06:30 Uhr schwere Verletzungen. Der Zweiradfahrer befuhr die Bahnstraße, von der Kleinen Dombrede kommend, in Fahrtrichtung Fußgängerbrücke (Überführung über die Bahngleise). Kurz vor dem Erreichen derselben kam der Biker nach rechts von der Fahrbahn ab und durchquerte einen bewachsenen Grünstreifen, bevor er mit seinem Mofa eine fast 3 Meter hohe Mauer hinabstürzte.

Hier blieb er mit schweren Verletzungen auf einer Bahnschwelle liegen. Ein Mitarbeiter der Bahn hörte die Hilferufe des Gestürzten und verständigte umgehend die Polizei. Die Beamten fanden den Mann und stellten fest, dass er zwar schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitten hatte. Außerdem registrierten sie eine Alkoholfahne. Ein Rettungswagen brachte den Biker in das Mindener Klinikum, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde das betreffende Bahngleis komplett gesperrt. Das Mofa stellten die Beamten sicher.