Minden: Pärchen scheitert beim Versuch Diebesgut zu verkaufen

Minden (mr/kpb) – Bei dem Versuch Diebesgut zu verkaufen, hat die Polizei in Minden ein 40 und 41 Jahre altes Pärchen am Dienstag festgenommen.

Ein zunächst Unbekannter hatten Ende Dezember hochwertige Lichtstrahler samt Zubehör aus der Marienkirche in Minden gestohlen, die dort kurzfristig lagerten. Nachdem das mehrere tausend Euro teure Diebesgut im Internet über ein bekanntes Verkaufsportal angeboten wurde, sollte die “heiße” Ware am Dienstag einem Interessenten auf einem Tankstellengelände in der Mindener Innenstadt gegen Bargeld übergeben werden.

Die Polizei war aber über das Geschäft informiert und nahm die völlig überraschte “Verkäuferin”, eine 41 Jahre alte Frau, wenig später fest. Auch für ihren Komplizen, einen polizeibekannten 40-jährigen Mindener, klickten anschließend die Handschellen. Das gesamte Diebesgut konnte von den Ermittlern sichergestellt werden. Mittlerweile hat der Bestohlene sein Eigentum zurück.

Der 40-Jährige gab in seiner Vernehmung an, er habe die Gegenstände aus der Kirche entwendet. Seiner Bekannten hätte er davon nichts erzählt. Später habe er sie dann gebeten die Sachen über das Internet zu verkaufen.

Die beiden Verdächtigen mussten anschließend von der Polizei wieder entlassen werden, da keine Haftgründe vorlagen. Auf sie kommt nun ein Strafverfahren zu.