Lübbecke: Alte Stadt neu erlebt

Lübbecke(mr/sm). Warum ließen sich die Menschen vor über 1.200 Jahren in Lübbecke nieder? Welche Bedeutung hat der Porta-Sandstein für Lübbecke? Wie verläuft die Ronceva im Lübbecker Stadtgebiet und wo kann man sie tatsächlich noch sehen? Auf diese und zahlreiche weitere Fragen erhalten die Teilnehmer der öffentlichen Altstadtführung am Samstag, 16. März die passenden Antworten.

Die Führung liefert einen allgemeinen Überblick über die Geschichte und Entwicklung der Stadt Lübbecke. Die Tour beginnt um 15 Uhr am Alten Rathaus (Kultur- und Medienzentrum). Dort werfen die Teilnehmer zusammen mit der Stadtführerin zunächst einen Blick auf das historische Stadtmodell. Der anschließende Rundgang führt unter anderem auf den Marktplatz, zur St.-Andreas-Kirche und in die Lange Straße. Eine Anmeldung zu der etwa eineinhalb Stunden dauernden Führung ist nicht erforderlich. Die im Rahmen der Neubürgerbegrüßung ausgegebenen Einzelgutscheine für Stadtführungen können auch weiterhin für alle Angebote aus dem Programm des Stadtführerteams eingesetzt werden.