Lübbecke: Mehrere Verletzte nach schwerem Verkehrsunfall

Lübbecke (mr/kpb). Am Freitagnachmittag, gegen 17:45 Uhr, kam es zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 239 in Lübbecke. Nach bisherigem Stand der polizeilichen Ermittlungen befuhr eine Fahrzeugführerin mit ihrem Fiat die Berliner Straße (B239) aus Richtung der B 65 kommend in Richtung “Horst Höhe” (Süden). In Höhe der Brauerei “Barre Bräu” geriet die Fahrzeugführerin aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Eine ihr entgegenkommende Fahrerin eines VW Lupo konnte einem Zusammenstoß noch ausweichen, verlor hierbei jedoch die Kontrolle über ihren Pkw. Das Fahrzeug überquerte beide Fahrstreifen der Gegenfahrbahn, geriet in den angrenzenden Graben und touchierte eine hier aufgestellte Salzbox der Straßenmeisterei.

Hierdurch überschlug sich der Pkw und kam anschließend auf der Seite zum Liegen. Zeitgleich kam es zu einem Frontalzusammenstoß des Fiat mit einem in Gegenrichtung fahrenden Daimler, besetzt mit einer vierköpfigen Familie (zwei Erwachsene, zwei Kinder). Alle am Unfall beteiligten Personen wurden verletzt und vor Ort teils notärztlich versorgt. Sie wurden im Anschluss dem Krankenhaus Lübbecke zugeführt. Bis auf die Fahrerin des Fiat, welche schwere Verletzungen erlitt, erlitten alle Personen nur leichte Verletzungen. Zwecks Bergung der Verletzten, Säuberung der Fahrbahn sowie zur polizeilichen Unfallaufnahme blieb die Bundesstraße für mehrere Stunden gesperrt. Die unfallbeteiligten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 20.000 Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.