<

Minden: Wieder Eheschließungen im Mindener Museum möglich

Minden(mr/sm). Er ist ein ganz besonderer Tag, der Hochzeitstag. Monatelang fiebern die meisten Brautpaare diesem Ereignis entgegen. Die standesamtliche Hochzeit soll ein absolut schönes Ereignis werden und für das Brautpaar stellt sich damit die Frage: An welchem “besonderen Ort” lassen wir uns trauen? Es gibt hierauf wieder die Antwort: im Mindener Museum in der Ritterstraße 23 – 33. Hier erstrahlt im Häuserensemble der denkmalgeschützten Museumszeile der “Natorp-Saal”, ein historischer Fachwerk-Raum aus dem 16. Jahrhundert mit Parkett-Fußboden, in neuem Glanz.

Der vom Standesamt der Stadtverwaltung Minden frisch zum

Seit dem 23. Februar 2013 sind im Mindener Museum wieder Trauungen möglich. So vollzog Standesbeamtin Bettina Reinking (links) die ersten beiden Eheschließungen im neuen „Trauzimmer“, dem „Natorp-Saal“ des Museums, Foto: privat.
Seit dem 23. Februar 2013 sind im Mindener Museum wieder Trauungen möglich. So vollzog Standesbeamtin Bettina Reinking (links) die ersten beiden Eheschließungen im neuen „Trauzimmer“, dem „Natorp-Saal“ des Museums, Foto: privat.

“Trauzimmer” gewidmete Raum – am 23. Februar fanden hier die ersten Trauungen statt – bietet ein stilvolles Ambiente für jede Eheschließung. Ausgestattet mit einer dem Ereignis angepassten Dekoration, können Brautpaare hier den Bund fürs Leben schließen.

Neben den drei noch verbliebenen Samstagsterminen am 13. April, 11. Mai 2013 und 14. September 2013, die auf der Internetseite des Mindener Standesamtes unter www.minden.de eingesehen werden können, sind auch individuelle Terminabsprachen möglich. Die Standesbeamtinnen der Stadtverwaltung und das Mindener Museumsteam freuen sich auf weitere Eheschließungen in diesem Jahr!

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.