Minden: Orientierung im Dschungel der Bestattungsvarianten

Minden(mr/sm). Erd- oder Feuerbestattung, Reihengrab oder Urnenhain – die Bestattungsmöglichkeiten auf den städtischen Friedhöfen sind vielfältig. Unter dem Motto „Wir geben Erinnerungen ein Zuhause“ lädt die Friedhofsverwaltung der Stadt Minden daher am Samstag, den 4. Mai, von 9.30 bis 16 Uhr zu einem Infotag auf den Südfriedhof ein. Ziel ist es, das Bestattungswesen sowie Varianten der Grabherrichtung und -pflege vorzustellen.

Die Kapelle auf dem Mindener Südfriedhof
Die Kapelle auf dem Mindener Südfriedhof

Die Gärtner sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung der Städtischen Betriebe Minden (SBM) stehen im Eingangsbereich am Hohenstaufenring für Fragen zur Verfügung. Außerdem gibt es etwa einstündige Führungen über das Friedhofsgelände. Diese beginnen ab 10.30 Uhr jeweils im Stundentakt an der Kapelle. Anhand kleiner Musterpflanzungen werden die neuesten Trends in der Gestaltung sogenannter „Strukturbeete“ im Rahmen der Wechselbepflanzung auf Gräbern präsentiert. Ob hochwertig-individuell oder einfach und pflegeleicht – die Grabbepflanzungen werden von den Friedhofsgärtnern gemeinsam mit den Angehörigen entwickelt und wunschgemäß angepasst.

Auch die vielfältigen Bestattungsvarianten werden innerhalb der Führungen vorgestellt. Besonders groß ist derzeit das Interesse an Urnenbestattungen – 2012 lag der Anteil auf den Städtischen Friedhöfen in Minden wieder bei über 60 Prozent der gesamten Bestattungen.

„Aufgrund der reduzierten Grabpflege innerhalb der Ruhefrist von 30 Jahren und der damit verbundenen Kostenerparnis“, so Alwin Pamin, Friedhofsverwalter der Stadt Minden, „finden gerade die auf den Friedhöfen angebotenen Gemeinschaftsgrabanlagen großen Zuspruch.“ Für alle anderen Bestattungsvarianten gäbe es aber ebenfalls „pflegefreie“ Angebote. Ob Sarg oder Urne – eines haben alle Optionen gemein: Die entsprechenden Anlagen sind ansprechend und hochwertig gestaltet, wie z.B. der Bestattungsgarten beweist.

Ergänzt wird das Programm des Infotages durch die Steinmetzbetriebe „Storm-Hollo“ und „Stendel-Merks“, die ihre Betriebe geöffnet haben und auf dem Friedhof über ihr Angebot und ihre Dienstleistungen informieren. Auch die etablierte Gärtnerei van der Meyden wird sich mit einem „Sommerblumen-Sonderverkauf“ beteiligen. Ein Imbiss sowie kühle und warme Getränke laden zum Verweilen oder zum Warten auf die nächste Friedhofsführung ein.