<

Porta Westfalica: Frau starb an Rauchvergiftung

Porta Westfalica (mr/kpb). Nach dem Brand mit einer Toten in Porta Westfalica-Nammen ( Kreis Minden-Lübbecke) am Montagabend steht die Ursache für das Feuer noch nicht fest. Eine Obduktion des Leichnams am heutigen Tage ergab, dass die Frau an einer Rauchgasvergiftung starb. Ihr 75-Jähriger Ehemann liegt nach wie vor im Johannes-Wesling-Klinikum. Wir berichteten bereits.

Brandermittler der Polizei untersuchten am Vormittag gemeinsam mit einem Diensthundesführer und dessen Brandmittelspürhund das Haus an der Straße “Im Langenfeld”. Die feine Spürnase des Vierbeiners stellte jedoch keinerlei Auffälligkeiten fest. Am Nachmittag wurden die Ermittlungen fortgesetzt. Ein Sachverständiger unterstützte die Arbeit der Polizei. Der eigentliche Brandherd liegt in einem Abstellraum innerhalb des Gebäudes. Warum es hier zum Brandausbruch kam, ist aber noch nicht geklärt. Eine technische Ursache ist denkbar. Es wird aber auch in andere Richtungen ermittelt. Fest steht schon jetzt: Weitere Untersuchungen sind erforderlich.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.