Bad Oeynhausen: Vier Verletzte bei zwei Unfällen binnen 30 Minuten

Bad Oeynhausen (mr/kpb).  Zwei Verkehrsunfälle mit insgesamt vier leicht verletzten Personen ereigneten sich innerhalb von nur 30 Minuten am Donnerstagmorgen in Bad Oeynhausen. Der Schaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

horstwegGegen 5.25 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst zunächst zur Kreuzung Stüher Straße und Horstweg gerufen. Hier war nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein 26-jähriger Autofahrer mit seinem VW Polo auf dem Horstweg in Richtung Werste unterwegs. An der Kreuzung, hier gilt “Rechts vor Links”, kollidierte sein Wagen mit einem Ford Fiesta, hinter dessen Steuer ein 38 Jahre alter Mann saß.

Dieser war auf dem Stüher Weg unterwegs. Die Fahrzeuge kamen nach dem Zusammenprall von der Fahrbahn ab und blieben auf einer angrenzenden Wiese stehen. Sowohl die beiden Fahrer wie auch der 22-jährige Beifahrer im Polo erlitten leichte Verletzungen.

Sie kamen zunächst ins Krankenhaus. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro.

Die zweite Unfallmeldung erreichte die Polizei gegen 5.54 Uhr. An der Einmündung Alter Postweg und Lohbuscher Weg war ein Auto gegen ein Brückengeländer geprallt. Hier stellten die Polizisten fest, dass eine 48-jährige Frau aus Bad Oeynhausen die Straße Alter Postweg in westlicher Richtung befuhr. An der Einmündung erschrak sie offenbar, als sie den von rechts kommenden Pkw einer 39-Jährigen bemerkte. Vermutlich steuerte sie in diesem Moment zu stark nach links und prallte gegen des Geländer der Brücke.

Ein Berührung zwischen den Fahrzeugen gab es nicht. Mit einem Rettungswagen kam die 48-Jährige anschließend ins Krankenhaus. Ihr Wagen war nicht mehr fahrbereit und wurde später abgeschleppt. Auch hier beziffert die Polizei den Schaden auf zirka 15.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.