Minden: Grillenparty gegen die Agrarindustrie

Minden(mr/gfp). Die “Wir haben es satt!”- Bewegung ruft im Vorfeld der Aktionstage in Wietze zur bundesweiten Grill-Party auf. Minden ist Teil der ersten deutschen Grill-Demonstration gegen Massentierhaltung.”Hase trifft Tiger” lautet das Motto der Umweltgruppe GreenFairPlanet, die für den 31.8. Busse und eine Sternradtour nach Wietze organisieren. Vegetarier und Fleischesser grillen für eine  bäuerliche Landwirtschaft und eine bessere Agrarpolitik. Es kommt nur Fleisch von regionalen, bäuerlichen Höfen, von Biobetrieben oder Tofuwurst, Brot, Obst und Gemüse auf den Grill. 

Während der Grill warm wird,  sollen Transparente für die Agrarwende gemalt werden. Materialen werden von Campact zur Verfügung gestellt. Die Banner und Plakate werden eine Woche später zur Umzingelung von Europas größten “Megaschlachthofs” in Wietze bei Celle verwendet. Kurz vor der Bundestagswahl wollen die Aktivisten eine Botschaft an die neue Bundesregierung senden: Läutet die Agrarwende ein – mit klaren Tierschutzbestimmungen, einer massiven Beschränkung des Antibiotika – Einsatzes und hohen Hürden für den Bau neuer Megaställe.

Statt der Agrarindustrie gehörten bäuerliche Betriebe gefördert, die hohe Umwelt- und Sozialstandards einhalten!, so die Initiative Greenfairplanet. In der Grillsaison läufe die Agrarindustrie auf Hochtouren.

Koteletts, Hähnchenschenkel und Bratwürstchen werden auf den Grill gelegt – von Hühnern, Rindern und Schweinen aus Massentierhaltung, mit gentechnisch verändertem Soja gefüttert und mit Antibiotika behandelt.

Das haben die Befürworter einer bäuerlichen Landwirtschaft satt und laden deshalb am Freitag, 23.August, ab 18.00 Uhr in 32423 Minden, Uferstraße, am Weserufer  zum Grillen ein. Grillgut ist mitzubringen. Grill und Holzkohle stehen zur Verfügung.

Info: GreenFairPlanet Telefon: 0571-93415707 email:  wietze@greenfairplanet.net www.greenfairplanet.net

Kontaktperson: Elisabeth Schmelzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.