<

Lübbecke: Gegen Warnbaken gefahren und geflüchtet

Lübbecke(mr/kpb). Am 15.09.2013, gegen 04:40 Uhr, meldete eine Zeugin einen Verkehrsunfall in Lübbecke, B 239, Berliner Straße in Höhe der Straße Haberland. Nach Ermittlungen der Polizei am Unfallort, befuhr der unbekannte Fahrzeugführer die Berliner Straße in Richtung Süden. Ausgangs einer Rechtskurve kam der Pkw vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit zu weit in die Mitte der Fahrbahn und überfuhr dabei eine dort befindliche Verkehrsinsel.

Dabei wurden jeweils zwei Metallmasten , an den sich die Verkehrszeichen ” Rechts vorbeifahren ” und je eine Warnbake befanden, aus der Verankerung gerissen und auf der Fahrbahn verteilt. Weiterhin wurde die südliche Pflasterung der Querungshilfe aufgerissen und die Steine ebenfalls auf die Fahrbahn verteilt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Der angerichtete Schaden wird mit 1000 Euro angegeben.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.