Porta Westfalica/Minden-Lübbecke: 91-Jährige wird Opfer einer Trickbetrügerin

Porta Westfalica/Kreis-Minden-Lübbecke(mr/kpb). Opfer einer raffinierten Trickbetrügerin wurde eine 91-jährige Seniorin aus Porta Westfalica am Samstagnachmittag. Eine südländisch wirkende Unbekannte verwickelte die Rentnerin auf der Straße in ein Verkaufsgespräch und entwendete ihr dabei geschickt eine goldene Halskette. Als die 91-Jährige den Diebstahl bemerkte, war die etwa 40 bis 50 Jahre alte Frau bereits in einem dunklen BMW verschwunden.

Die Tochter der 91-Jährigen erstattete anschließend bei der Polizeiwache in Hausberge Anzeige. Sie berichtete den Beamten, dass ihre Mutter zwischen 14 und 14.30 Uhr zu Fuß mit ihrem Gehwagen auf der Hauptstraße unterwegs war. Aus einem in der Einfahrt neben einer Eisdiele stehenden BMW stieg die mit einem langem Gewand bekleidete Unbekannte, sie hatte schwarze Haare, aus und ging gezielt auf die Seniorin zu. In dem folgenden Gespräch versuchte sie ihr Goldschmuck zu verkaufen. Die Rentnerin wehrte sich zunächst verbal gegen die aufdringliche und wie ein “Wasserfall” sprechende Frau. Als diese eine angebliche Goldkette der 91-Jährigen zur Anprobe um den Hals legte, versuchte die Rentnerin sie noch mit einer Handbewegung wegzustoßen. Danach hatte es die Unbekannte plötzlich eilig und stieg wieder in den Wagen, der dann in unbekannte Richtung davon fuhr. Das Lösen ihrer wertvollen Halskette hatte die 91-Jährige zu diesem Zeitpunkt noch nicht bemerkt.

Die Polizei kennt diese Masche seit langer Zeit und warnt vor dem erneuten Auftreten dieser Trickbetrüger im Kreis Minden-Lübbecke. Gerade ältere Menschen sollten von ihren Angehörigen auf dieses kriminelle Vorgehen aufmerksam gemacht werden. Wer diese Betrügerin oder den schwarzen BMW am Samstag gesehen hat, wird gebeten sich bei der Polizei unter 0571-88660 zu melden.