Minden: Hohe Rücklaufquote bei städtischer Umfrage

Minden(mr/sm). 461 Bürgerinnen und Bürger haben bis zum heutigen Tage an der Befragung unter dem Motto „Unsere Stadt braucht Ihre Meinung!“ teilgenommen. Den dazugehörigen Fragebogen versendete die Stadt Minden im Oktober an 2.600 zufällig ausgewählte Einwohner. Entsprechend wurde bis zum heutigen Stichtag (15. November) eine Rücklaufquote von 17,7 Prozent erreicht.

Die mit einem Poststempel vom heutigen Freitag oder morgigen Samstag versehenen Briefe werden noch mitberücksichtigt. „Wir hatten auf einen Rücklauf von 15 bis 20 Prozent gehofft, was bei schriftlichen Umfragen statistisch gesehen ein sehr guter Wert ist“, freut sich Bürgermeister Michael Buhre über das Ergebnis. „Toll, dass so viele mitgemacht haben.“ Im Vordergrund der Befragung standen Fragen zur Zufriedenheit mit der Weserstadt. Die Erhebung dient als Stimmungsbarometer und soll erfassen, wie die Bürgerinnen und Bürger ihre Stadt sehen, was ihnen wichtig ist und in wie weit das städtische Angebot auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist.

Außerdem werden die Ergebnisse als wichtige Basis für das Standortmarketingkonzept herangezogen, welches sich derzeit in der Entwicklung befindet. „Wir möchten den Standort stärken – dafür benötigen wir die Mithilfe der Einwohner. Nur von den Mindenern ist zu erfahren, was sie mit ihrer Stadt verbinden, was sie positiv sehen sowie sie Stadtentwicklungsprojekte und Dienstleistungen bewerten“, so Buhre. Es ist geplant, eine solche Befragung regelmäßig, zirka alle drei Jahre, durchzuführen. Innerhalb der nächsten drei Monate erfolgen die Dateneingabe und die Auswertung.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.