Minden: Überdimensionales Knusperhäuschen für das ELKI

Minden(mr/jw). Es hat Dimensionen, die jede heimische Küche und jeden heimischen Backofen sprengen würden. 10 Kilogramm Schokolade, 25 Kilogramm Lebkuchenteig und 5 Kilogramm Zuckerguss verarbeitete Tim Schwengel, Konditormeister im Café Lenz in Minden, um das Prachtexemplar in zwei Wochen Arbeit herzustellen. Jetzt schmückt es den Eingangsbereich des Eltern-Kind-Zentrums (ELKI) im Johannes Wesling Klinikum Minden (JWK).

Ein Backkunstwerk zum staunen: (v. r.) Tim Schwengel, Konditormeister im Mindener Café Lenz, Dr. Matthias Bracht, MKK-Vorstandsvorsitzender, Prof. Dr. Ulrich Cirkel, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im JWK, Prof. Dr. Wolf-Dieter Reinbold, Ärztlicher Direktor des JWK, Prof. Dr. Bernhard Erdlenbruch, Chefarzt der Kinderklinik im JWK, Stefan Richtzenhain, Spender und Geschäftsführer der Firma Sitex, Robert Möller, Geschäftsführer des JWK. Foto MKK
Ein Backkunstwerk zum staunen: (v. r.) Tim Schwengel, Konditormeister im Mindener Café Lenz, Dr. Matthias Bracht, MKK-Vorstandsvorsitzender, Prof. Dr. Ulrich Cirkel, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im JWK, Prof. Dr. Wolf-Dieter Reinbold, Ärztlicher Direktor des JWK, Prof. Dr. Bernhard Erdlenbruch, Chefarzt der Kinderklinik im JWK, Stefan Richtzenhain, Spender und Geschäftsführer der Firma Sitex, Robert Möller, Geschäftsführer des JWK. Foto MKK

Ersteigert hatte Stefan Richtzenhain, Geschäftsführer Mindener Firma Sitex, das Lebkuchenhaus auf einer Benefizveranstaltung des „Round-Table 160 Minden“ Ende November. „Ich freue mich sehr, dass dieses Back-Kunstwerk hier im ELKI einen würdigen Platz gefunden hat und für die Besucher einen wunderschönen Augenschmaus bieten kann.“ Dem pflichten die Vertreter des ELKI, des Johannes Wesling Klinikums Minden (JWK) und der Mühlenkreiskliniken, die das Lebkuchenhaus gerne in Empfang nahmen, unumwunden zu. Damit alle Besucher in den Genuss eines möglichst schönen Anblicks kommen können, ist das Knuspern und Knabbern an dem Lebkuchenhaus und den verarbeiteten Süßspeisen leider untersagt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.