Minden-Lübbecke: Polizisten beim Bürgerdialog mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft

Kreis-MindenLübbecke (mr/kpb).  „Heimat im Quartier! Wie wollen wir leben?“ Unter diesem Motto hatte die Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft, in der vergangenen Woche in das Congress Center nach Düsseldorf eingeladen. Rund 550 Gäste waren dieser Einladung zum Bürgerdialog gefolgt. Die Landesregierung rieft mit dieser Initiative die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich mit Ideen und Meinungen einzubringen, wie die Lebensqualität in der direkten Nachbarschaft verbessert werden und wie man voneinander lernen kann. Bei der Vorstellung verschiedener beispielhafter Projekte war auch auf Einladung des Innenministeriums die Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke mit ihrem Verkehrssicherheitskonzept „Alte Hasen – Neue Regeln“ in der Landeshauptstadt vertreten.

Zahlreiche Besucher nutzten die Möglichkeit, sich an einem Messestand im Foyer des Congress Centers über die Inhalte dieses hier im heimischen Raum seit Jahren bekannten Projektes zur Verkehrssicherheit zu informieren. Als Gesprächspartner standen ihnen dabei den ganzen Tag über die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Minden zur Verfügung.

Wer sich darüber hinaus noch intensiver für dieses Praxisbeispiel interessierte, der wurde in einer speziellen Vortragsrunde über weitere Einzelheiten informiert. Dazu zeigten die heimischen Polizisten zusätzlich einen Filmbeitrag und standen fast eine Stunde lang den Fragenden Rede und Antwort.

Die Kreispolizeibehörde war gemeinsam mit ihren Partnern für das Verkehrssicherheitskonzept „Alte Hasen – Neue Regeln“ mit dem Landespreis für Innere Sicherheit ausgezeichnet worden. Innenminister Ralf Jäger hatte Anfang April den Preis an die Beteiligten übergeben.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.