<

Minden: Inititiative kocht “Marmelade für Alle”

Minden(mr/gfp). Gemeinsam Marmelade kochen am 5.Juli im Innenhof der Stadtbibliothek Minden – begleitet von einem bunten Programm. Mit dieser Aktion möchte die Organisation GreenFairPlanet Menschen für die Bedeutung von Lebensmitteln sensibilisieren, den kreativen Umgang von Obst fördern, heimische Früchte salonfähig machen und zeigen, das regional und saisonal erste Wahl sind.

Das Obst aus dem Mindener Gärten soll an dem Aktionstag zu leckerer Marmelade werden. Foto: Privat
Das Obst aus dem Mindener Gärten soll an dem Aktionstag zu leckerer Marmelade werden. Foto: Privat

Viele Früchte werden in Deutschland nicht genutzt. Sie bleiben an Bäumen und Sträuchern hängen und verderben, weil sie nicht geerntet werden. Andere Früchte werden zwar geerntet, aber erreichen die Verbraucher nicht, da sie bereits im Handel aussortiert werden. “Wir fördern das Wissen und die Wertschätzung über das, was wir täglich essen und zeigen, wie einfach und vielfältig das Konservieren von Obst ist” betont Julia Wochner von GreenFairPlanet.

Bürgerpreisträger “Mehr Minden” 2013 ist Chefkoch

Mir Mehdi Mazlumsaki – man kennt ihn aus dem Hamburger Hof, Kulturhügel Ameise – kocht Marmelade nach einem persischem Rezept. Der Bürgerpreisträger wird unterstützt von: Wittekindshof Bad Oeynhausen,Weltladen Minden, Brot für die Welt, Slow Food Youth, VeganGo, Foodsharing, Kinder-und Jugendgruppen und BürgerInnen, die Spaß am Kochen haben. Mitmachen darf Jede und Jeder.

Märchenhafte Rezepte und Verschenke Tisch

Für die Kinder hat der Veranstalter Rezepte aus dem Märchenland, die unter Anleitung gekocht werden. Die Köstlichkeiten werden gegen eine Spende von einem Euro angeboten. Während es in den Töpfen brodelt, werden Etiketten beschriftet. Die Rezepte werden ausgedruckt und zu Tischsets laminiert. “Jeder ist des anderen Glückes Schmied”, ist der Gedanke des Verschenke Tisch, auf den Jeder während der Veranstaltung etwas legen oder nehmen darf.

Tischgespräche und fleißige Bienen

Karsten Schulz, Referent für die „Evangelische Jugend in ländlichen Räumen“ wird in Tisch-gesprächen grundlegende Fragen führen: Wieso lassen wir so viele Früchte in unseren Gärten verkommen? Was bedeutet gesunde Ernährung? Wie können wir einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten? Besucher können Bienen ganz aus der Nähe ohne Gefahr ansehen, weil Klaus Hoffmann vom Imkerverein Minden-Porta Westfalica die Bienen in einem gläsernem Schaukasten mitbringt. Die Musikalische Umrahmung übernimmt „Die Musikschmiede“ Minden.

Es ist nicht das erste Mal, dass GreenFairPlanet aufruft, Lebensmittel zu retten und für gutes Essen, gute Landwirtschaft wirbt. Am 1.Juni haben mehr als 500 Menschen in Bückeburg am Aktionstag gegen Lebensmittelverschwendung und für Bauernhöfe statt Agrarindustrie teilgenommen. “Die Kampagne “Wir retten Lebensmittel” ist ein Gesamtkonzept zur Wertschätzung unserer Lebensmittel aus ökologischer, ökonomische und sozialer Sicht. Wir vermitteln theoretisches und praktisches Wissen, über das, was uns ernährt”, sagt Elisabeth Schmelzer, Organisatorin der Veranstaltungen.

GreenFairPlanet braucht Unterstützung

Haben Sie Obst im Garten, das gepflückt werden darf oder Gläser, Etiketten, Deko? Möchten Sie ein Familienrezept an diesem Tag kochen dann rufen Sie GreenFairPlanet an Tel.: 0571-93415707. info@greenfairplanet.net www.greenfairplanet.net

Aktionstag: Samstag 5.Juli 11.00 -16.00 Uhr Innenhof der Stadtbibliothek Königswall 99, Minden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.