<

Kleve/Rees/Minden: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl auf der Autobahn

Kleve/Rees/Minden (mr/kpb). Einen durch die Staatsanwaltschaft Münster gesuchten 40-jährigen Georgier konnte die Bundespolizei am Dienstagnachmittag auf der Autobahn A 3, als Beifahrer in einem in Minden zugelassenen Fiat Bravo, an der Anschlussstelle Rees, verhaften. Wegen Diebstahl hatte der Mann noch eine Geldstrafe in Höhe von 711,80 Euro zu zahlen.

Da er den Geldbetrag nicht aufbringen konnte, muss er ersatzweise die 56-tägige Haftstrafe im Gefängnis verbüßen. Weiterhin war der Georgier zur Aufenthaltsermittlung wegen unerlaubtem Aufenthalt, Diebstahl und Fahren ohne Fahrerlaubnis ausgeschrieben. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er in die Justizvollzugsanstalt Kleve gebracht.

Der Fahrer, ein 30-jähriger Georgier, wurde wegen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz angezeigt, da er lediglich seine abgelaufene Aufenthaltsgestattung vorlegen konnte. Nach schriftlicher Aufforderung, sich bei seiner zuständigen Ausländerbehörde zu melden, konnte er weiterreisen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.