<

Minden/Nenndorf: 38-Jähriger zahlreicher Diebstähle verdächtigt

Minden/Bad Nenndorf (mr/kpb).  Eine ganze Latte von Straftaten wirft die Polizei in Minden einem wohnungslosen 38-jährigen Mann vor. Dieser soll in den letzten Wochen in Minden und Bad Nenndorf mindestens fünf Autos aufgebrochen, einen Pkw gestohlen und in zwei Fällen Kennzeichen von geparkten Autos abgeschraubt sowie einen Tankbetrug verübt zu haben. Nachdem der Mann von Zivilfahndern am Mittwochmittag in Porta Westfalica-Barkhausen festgenommen wurde, schickte ein Haftrichter den Beschuldigten am Donnerstag in Untersuchungshaft. Einen ebenfalls festgenommenen, gleichaltrigen Mann, mussten die Beamten wieder auf freien Fuß setzen, da sich der Tatverdacht gegen ihn nicht erhärten ließ.

Die Polizisten in Bad Nenndorf hatten am Mittwoch ihre Mindener Kollegen über eine Fahndung nach einem Skoda mit BI- Kennzeichen informiert, da dessen Fahrer an einer Tankstelle nicht bezahlt hatte. Zwei Stunden später entdeckten die heimischen Ermittler den gesuchten Skoda in der Fährstraße in Barkhausen. Ganz in der Nähe nahmen sie die beiden Verdächtigen fest. Dabei stellte sich heraus, dass der 38-Jährige den Skoda vor zwei Wochen in der Kuhlenstraße gestohlen hatte. Die angebrachten Kennzeichen stammten von einem am Klinikum abgestellten Pkw. Zudem entdeckten sie in dem Rucksack des Mannes weiteres Diebesgut, welches aus zwei Autoaufbrüchen vom 7. und 8. September am Nordfriedhof stammte. Den Rucksack erbeutete der Beschuldigte hingegen bei einem Autoaufbruch in Bad Nenndorf. Weitere Ermittlungen brachten zu Tage, dass zwei am Baltussee in Minden aufgefundene Handtaschen sowie gestohlene Kennzeichen ebenfalls zum Diebesgut des 38-Jährigen gehörten.

Der Beschuldigte zeigte sich bei seiner polizeilichen Vernehmung geständig. Er ist den Ermittlern bereits einschlägig wegen Diebstahlsdelikten bekannt. Die gehen davon aus, dass der Mann noch weitere, gleichgelagerte Taten verübte. Daher dauern die Ermittlungen weiter an.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.