Minden: Mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs

Minden/Obernkirchen (mr/kpb). Vermutlich auf Grund von überhöhter Geschwindigkeit ist ein mit zwei 20 und 26 Jahre alten Männern besetztes Auto beim Abbiegen von der B65 auf die B 482 von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die beiden aus Obernkirchen stammenden Männer wurden dabei verletzt.

Die Polizei verdächtigt den 26-Jährigen zur Unfallzeit hinter dem Steuer gesessen zu haben. Da der Mann offenbar unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten zudem fest, dass an dem Pkw gestohlene Kennzeichen angebracht waren.

Nach bisherigen Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der 26-Jährige in der Nacht zu Mittwoch gegen 0.40 Uhr aus Richtung Bückeburg kommend von der B 65 auf die B 482 abbog. Im Verlauf der Rechtskurve driftete der Wagen nach links und geriet in das dortige Strauchwerk. Ein Rettungswagen brachte die beiden Insassen ins Klinikum.

Den Pkw, einen Peugeot, stellten die Polizisten ebenso wie die entwendeten Kennzeichen aus dem Kreis Schaumburg sicher. Wie diese an das Fahrzeug kamen und ob der 26-Jährige eine gültige Fahrerlaubnis besitzt, sollen die weiteren Ermittlungen klären.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.