Lübbecke: Weichen für eine erfolgreiche Stadtmarketingzukunft gestellt

Lübbecke(mr/sl). Nachdem der Rat der Stadt Lübbecke in seiner Sitzung am 13. November mit großer Mehrheit für eine stärkere Unterstützung des Stadtmarketings in Lübbecke gestimmt hatte, haben jetzt Bürgermeister Eckhard Witte sowie die Vorsitzenden der LK-Werbegemeinschaft und des Stadtmarketingvereins, Sabine Kolck-Pothe und Thomas Holle, eine „Lübbecker Erklärung“ zur Neuausrichtung der Strukturen in den Bereichen Stadt- und Standortmarketing unterzeichnet.

Grundlage für die Neuausrichtung des Stadtmarketings ist die beabsichtigte Gründung des neuen Vereins Lübbecke Marketing e.V. mit den beiden zentralen Abteilungen Standortmarketing und Innenstadtmarketing. Als weitere Abteilungen sind in einer Ausbaustufe ein Kulturmarketing und das Tourismusmarketing vorgesehen. Ein wichtiger Partner der neuen Marketingorganisation wird die Stadt Lübbecke sein. Die Vereinbarung sieht vor, dass die Stadt die Stellenanteile für die Wahrnehmung von Aufgaben des Stadtmarketings um eine halbe Stelle auf 1,3 Stellen erhöht. Weiterhin gewährt die Stadt dem neuen Verein im kommenden Jahr einen Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro. Dieser Betrag entspricht dem Beitragsvolumen, das die beiden Vereine Stadtmarketing Lübbecke e.V. und LK-Werbegemeinschaft der Stadt Lübbecke e.V. aktuell erzielen. Die „Lübbecker Erklärung“ sieht für den Zeitraum von drei Jahren eine 1:1-Finanzierung bis zu einem Höchstbetrag von 70.000 Euro vor. Bezugsgröße für die Zuwendungen der Stadt sind jeweils die Mitgliedsbeiträge der bisherigen Vereine beziehungsweise des neuen Vereins Lübbecke Marketing.

Die beiden bestehenden Vereine verpflichten sich, die Stadt Lübbecke über den neuen Verein „Lübbecke Marketing e.V.“ bei der Wahrnehmung der Aufgaben in den Bereichen Stadt- und Standortmarketing, Kultur und Tourismus partnerschaftlich zu unterstützen. Insbesondere verpflichten sich die Vorstände und die Akteure in den verschiedenen Arbeitsgruppen der beiden Vereine, ihr ehrenamtliches Engagement auch im neuen Verein „Lübbecke Marketing e.V.“ im bestehenden Umfang aufrechtzuerhalten und sich aktiv bei der Weiterentwicklung des Aufgabenspektrums einzubringen.

„Der gerade abgeschlossene, sehr erfolgreiche Lübbecker Weihnachtsmarkt hat gezeigt, dass es schon jetzt eine gewinnbringende Zusammenarbeit beider Vereine gibt. Mit der Erhöhung des Beitrags der Stadt sollen die Aktivitäten im Bereich des Stadt- und Standortmarketings zur Stärkung der Attraktivität der gesamten Stadt nun weiter ausgebaut werden“, betonte Bürgermeister Eckhard Witte. „Mit der zugesagten Unterstützung haben wir eine sehr gute Basis, die Projekte und Veranstaltungen beider Vereine erfolgreich zusammenzuführen, auf der Plattform eines neuzugründenden starken Vereins neue Aktivitäten zu entwickeln und damit wichtige Aufgaben für unsere Stadt und die Ortsteile wahrzunehmen. Wir danken den Vertretern des Rates und der Verwaltung für die aktive Begleitung der Stadtmarketingentwicklung und das klare Votum für eine gesicherte Zukunft des Stadtmarketings in Lübbecke“, erklärten Sabine Kolck-Pothe und Thomas Holle übereinstimmend.