<

Minden: Betrunken in Geschwindigkeitsmessung

Minden(mr/kpb): Dem Verkehrsdienst der Mindener Polizei war am späten Mittwochnachmittag bei einer Geschwindigkeitsüberwachung in Dützen ein Golffahrer aufgefallen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch beim 68-Jährigen fest. Zudem hatte er kurz vorher noch einen Fußgänger angefahren.

Gegen 18.30 Uhr führten die Beamten auf der Wettinerallee eine Geschwindigkeitsmessung durch, als sie bei dem Golf eine gefahrene Geschwindigkeit von 20 km/h feststellten. Gleichzeitig fuhr der Mann permanent mit dem rechten Reifen am Bordstein entlang. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten zudem erheblichen Alkoholgeruch bei dem Autofahrer, welches ein Test bestätigte.

Noch während sich die Beamten dem 68-Jährigen widmeten, meldete sich ein 31-jähriger Mindener in der Kontrollstelle. Er gab an, dass ihn der Autofahrer kurz vorher auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Lübbecker Straße angefahren und geflohen war.

Nach der Blutprobe wurden neben dem Führerschein auch die Autoschlüssel einbehalten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.