<

Porta Westfalica: Bei Ausweichmanöver auf die Bahnschienen geraten

Porta Westfalica(mr/kpb). Leichte Verletzungen erlitt ein 43-jähriger Autofahrer aus Salzkotten bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagnachmittag auf der Kreuzung Veltheimer Straße und Ravensberger Straße in Veltheim. Der Mann musste einem abbiegenden Lkw ausweichen und geriet dadurch von der Straße ab. Sein Wagen kam auf den angrenzenden Bahnschienen zum Stehen. Der Bahnverkehr musste daher zeitweise gesperrt werden.

Der Opel des 43-Jährigen kam nach dem Ausweichmanöver auf den Bahnschienen zum Stehen.  Foto: Polizei
Der Opel des 43-Jährigen kam nach dem Ausweichmanöver auf den Bahnschienen zum Stehen. Foto: Polizei

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte der 34-jährige Fahrer eines Sattelzuges um kurz vor 14 Uhr von der Veltheimer Straße nach links auf die Ravensberger Straße abbiegen. Dabei übersah er offenbar den sich von rechts auf der Vorfahrtsstraße nähernden Pkw. Dessen Fahrer wich dem tonnenschweren Fahrzeug gerade noch aus, überfuhr ein Verkehrszeichen und landete schließlich auf den Schienen. Die Besatzung eines Rettungswagens kümmerte sich um den Verletzten und brachte ihn ins Klinikum nach Minden. Das Auto wurde später abgeschleppt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 3.000 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.