<

MInden: Gefahr vor vermeintlich guten Haustürgeschäften

Minden(mr/kpb). In den vergangenen Tagen wurden der Polizei vermehrt Personen gemeldet, welche Reinigungsarbeiten an Häusern anboten. So meldeten sich unter anderem Hausbesitzer aus verschiedenen Straßen im Bereich südlich der Lübbecker Straße (B 65).

Deren Angaben zufolge boten zwei südländisch wirkende Männer ihre Dienstleistungen an. So wollte das Duo verdreckte und bemooste Steine säubern und bot dafür sogar eine mehrjährige Sauberkeitsgarantie an. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei lehnten die angesprochenen Anwohner dies jedoch ab. Zudem erhielten die Beamten Hinweise aus den Stadtteilen Minderheide und Hahlen, wo ebenfalls Unbekannte auffielen, welche offenbar unterschiedliche Grundstücke und Häuser auffällig in Augenschein nahmen.

Die Polizei warnt grundsätzlich bei Haustürgeschäften zur Vorsicht. Nach Erfahrung der Beamten stellen sich nicht selten vermeintlich preisgünstige Angebote im Nachhinein als minderwertige Dienstleistungen heraus. Bei verdächtig wirkenden Personen raten die Ordnungshüter zur besonderen Aufmerksamkeit. In Zweifelsfällen sollte die Polizei gerufen werden. Dabei helfen den Ermittlern Personenbeschreibungen und insbesondere Angaben zu einem Fahrzeug samt dessen Kennzeichen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.