Lübbecke: Fußgänger wird bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Lübbecke(mr/kpb). Beim Überqueren der Berliner Straße ist ein 73 jähriger Mann aus Lübbecke von einem Fahrzeug erfasst und tödlich verletzt worden.

Am Freitag, gegen 20.00 Uhr, beabsichtigte ein 73 jähriger Lübbecker gemeinsam mit seiner Ehefrau die Berliner Straße in Höhe Barres-Brauwelt zu Fuß zu überqueren. Während die Frau gerade noch vor einem aus Richtung Lübbecke herannahenden Nissan die andere Straßenseite erreichen konnte, wurde der Mann von dem Fahrzeug erfasst. Trotz sofortiger Maßnahmen durch Ersthelfer und dem schnell eintreffenden Rettungsdienst verstarb der Mann wenig später. Die Ehefrau und die 59 jährige Fahrzeugführerin aus Halle erlitten einen Schock.

Die Berliner Straße / B 239 war für den Zeitraum der Unfallaufnahme ca. zwei Stunden gesperrt. Eine Ableitung des Verkehrs erfolgte durch Polizeibeamte.