<

Minden: Betrüger gibt sich als Polizist aus

Minden(mr/kpb). Das Opfer eines Trickbetrügers wurde am Mittwochnachmittag eine Seniorin im Mindener Stadtteil Bärenkämpen. Ein zirka 30 Jahre alter Mann gab sich als Polizeibeamter aus und verschaffte sich so Zugang zur Wohnung. Dabei erbeutete der Täter Schmuck im Wert von einigen tausend Euro.

Gegen kurz nach 15 Uhr klingelte der Betrüger von der Haustür eines Mehrfamilienhauses in der Gaußstraße aus in der Wohnung der Seniorin. Diese öffnete zunächst nur die Haustür. Als sie dann ein Sichtfenster der Wohnungstür aufsperrte, stand der rund 190 Zentimeter große Mann davor. Dieser gab sich als Polizist aus und zeigte kurz einen ausweisähnlichen Gegenstand vor. Obwohl die 88-Jährige den Unbekannten nicht Einlassen wollte, schüchterte er sie verbal massiv ein. Schließlich gewährte sie ihm Zugang in die Wohnung. Er ging mit der alten Dame hastig durch sämtliche Räume, bevor er im Schlafzimmer eine Schatulle entdeckte. Ohne seinem Opfer eine Chance zum Reagieren zu geben, wand er sich von ab und verließ hastig die Wohnung.

Der Betrüger war von kräftiger Statur, hatte kurze dunkle Haare sowie eine angebräunte Hautfarbe, und wird, bis auf einen auffällig unrasierten Bart, als gepflegte Erscheinung beschrieben. Er sprach deutsch ohne Akzent. Hinweise bitte an die Polizei in Minden unter der Telefonnummer 0571 / 8866-0.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.