<

Petershagen: Fahrer nach Verkehrsunfall im Pkw eingeklemmt

Petershagen(mr/kpb). Am Samstag, den 20.06.2015, gegen 01:00 Uhr, kam es im Petershäger Ortsteil Heimsen, auf der Bundesstraße 482, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Zu dieser Zeit befuhr ein 20-jähriger aus Hille mit seinem Pkw Opel Astra die Bundesstraße in Richtung Norden. Mit ihm im Pkw befand sich seine 17-jährige Freundin. Nach derzeitigem Ermittlungsstand querte plötzlich ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn. Der 20-jährige versuchte dem Hindernis noch auszuweichen, kam dadurch jedoch ins schleudern. Der Pkw drehte sich anschließend um die Hochachse und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der Fahrer würde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Foto: Polizei
Der Fahrer würde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Foto: Polizei

Hier stieß er abseits der Fahrbahn, in einem tiefer gelegenen Straßengraben, mit der linken Seite gegen einen Baum. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls abgerissen. Der Beifahrerin gelang es, sich aus dem auf der rechten Seite liegenden Pkw zu befreien und zurück auf die Fahrbahn zu gehen. Hier hielt sie einen Lkw an, der dann die Polizei verständigte.

Der Fahrer hingegen war in seinem Pkw eingeklemmt und musste nach dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem völlig demolierten Fahrzeug geborgen werden. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung am Unfallort mit dem Rettungswagen mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen dem Klinikum in Minden zugeführt. Die Freundin des Fahrers wurde ebenfalls mit leichten Verletzungen dem Klinikum zugeführt. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Bundesstraße eineinhalb Stunden voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 9.000 Euro

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.