<

Lübbecke: “Auf den Spuren des Wassers”

ADFC geführte Fahrradtour des Stadtmarketingvereins

Lübbecke(mr/sl). Am Samstag, 18. Juli lädt das Stadtmarketing Lübbecke erneut zu einer geführten Fahrradtour mit Anbindung an den Lübbecker Landweg ein. Auf einer Strecke von etwa 38 Kilometern werden bei der Tour unter dem Titel „Auf den Spuren des Wassers“ diesmal folgende Stationen angesteuert: Wasserwerk der Stadtwerke Lübbecke am Kutscherweg, Lübbecker Hafen, Eilhauser Wassermühle, Mittellandkanal bei Alswede, Pastorenteich in Alswede sowie das Gut Stockhausen mit seiner Gräfte. Die Radtour im Rahmen des LandArt-Festivals startet um 10 Uhr auf dem Parkplatz der Stadthalle Lübbecke an der Rahdener Straße.

Erste Station ist das seit 1934 im Betrieb befindliche Wasserwerk am Kutscherweg. Hier informieren Mitarbeiter der Stadtwerke Lübbecke über die Aufbereitung des über Brunnen gewonnenen Grundwassers zu Trinkwasser für die Bevölkerung. Zweiter Programmpunkt ist dann nach kurzer Fahrtzeit eine Führung über das Lübbecker Hafengelände mit seinen zwei Liegeplätzen für Europaschiffe und den diversen Anlagen für Güterumschlag und Lagerung.

Mit dem Fahrrad geht es dann weiter zur Eilhauser Königsmühle. Hier erwartet die Teilnehmer zur Mittagspause ein gemütliches Kaffeetrinken mit den bekannten, heimischen Kuchenspezialitäten. Von hieraus besteht die Möglichkeit zu einem kurzen Abstecher zur Eilhauser Wassermühle. Gestärkt geht es dann weiter Richtung Alswede. An einer Station am Mittellandkanal erfahren die Teilnehmer Interessantes und Wissenswertes über die einzige West-Ost-Wasserstraße Norddeutschlands. Als weitere Stationen werden der Pastorenteich in Alswede und das Gut Stockhausen angesteuert.

Mit der Zielankunft an der Stadthalle wird gegen 16.30 Uhr gerechnet. Eine professionelle Führung der Tour wird durch Radtourenleiter des ADFC Kreisverbandes Minden-Lübbecke sichergestellt. Anmeldungen zur Fahrradtour nimmt das Servicebüro der Stadtverwaltung Lübbecke unter der Telefonnummer 05741 / 276-111 entgegen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnahmegebühr von zehn Euro beinhaltet die Gebühr für die verschiedenen Führungen sowie das Kaffeetrinken in Eilhausen. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre können kostenlos teilnehmen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.