Minden: Konzert gegen Rechtsextremismus verlief störungsfrei

Minden(mr/kpb). Störungsfrei verlief eine Musikveranstaltung in der Mindener Innenstadt am Freitagabend. Die Polizei hatte das zu Gunsten von Flüchtlingen organisierte Reggae-Konzert mit Verstärkungskräften besonders geschützt.

Wie bereits berichtet, waren zuvor im Laufe des Tages Hinweise auf mögliche Störungen durch rechte Gruppierungen aufgetaucht. „Da wir nach der Bewertung der Hinweise Gefahren für die Gäste und das Veranstaltungsumfeld nicht ausschließen konnten, haben wir Unterstützung aus ganz Ostwestfalen und den Polizeibehörden Hamm, Warendorf und Steinfurt angefordert“, so ein Polizeisprecher. Unter den rund 100 Besuchern des Konzertes befanden sich mehrere Asylsuchende.

Zwar ist die Veranstaltung mittlerweile beendet, dennoch wird die Polizei auch in den nächsten Stunden weiterhin verstärkt in der Stadt präsent sein.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.