Rheda-Wiedebrück: Informationsstand der Polizei zum Thema Taschendiebstahl

Rheda-Wiedenbrück(mr/ots). In den letzten Wochen wurden in Rheda vermehrt Taschendiebstähle zum Nachteil älterer Menschen verübt. Einige Taten ereigneten sich kurz nachdem die Geschädigten Bargeld in einem Geldinstitut abgehoben hatten.

Offensichtlich beobachteten die Täter/Täterinnen die Abhebung, folgten den Opfern und nutzten dann günstige Tatgelegenheiten in Kaufhäusern oder auf dem Wochenmarkt aus, um sich die Geldbörsen anzueignen.

Aufgrund der guten Resonanz einer Informationsaktion in der vergangenen Woche in Rheda haben sich die Polizei Gütersloh, die Volksbank Bielefeld-Gütersloh und die Kreissparkasse Wiedenbrück entschlossen, am Freitag, 29. April 2016, zwischen 09.00 Uhr und 12.30 Uhr nochmals Informationsaktionen in Rheda in der Volksbankfiliale an der Andreasstraße und in der Sparkassenfiliale am Neuen Wall durchzuführen.

Im Rahmen dieser Aktionen wird darüber informiert, wie man sich vor Taschendieben schützen kann. Außerdem werden kostenlos Rollatorkorb-Abdeckungen für Standard-Rollatoren ausgegeben und montiert. Diese sollen Taschendiebstähle aus den Rollatorkörben erschweren. Die Abdeckungen werden vom Weißen Ring aus Gütersloh zur Verfügung gestellt.

Um sich vor Taschendiebstählen zu schützen empfiehlt die Polizei Gütersloh:

Portemonnaie in die Jackeninnentasche stecken, alternativ einen Brustbeutel benutzen!

Etwas Kleingeld lose in der Jacken-/Hosentasche tragen, um damit Kleinbeträge zu bezahlen!

Keine Wertsachen in der Handtasche, in der Einkaufstasche oder offen im Rollatorkorb aufbewahren!

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.