Mindener Klinikum: Managementfehler kosten 700000 Euro

Minden/Kreis-Minden-Lübbecke(mr). Die Skandale um das Mindener Klinikum reißen nicht ab. Gerade erst vor ein paar Jahren gebaut besteht schon Nachbaubedarf. Die Notfaufnahme muß für 700000 Euro umgebaut werden, weil sie der alltäglichen Praxis nicht genügt.

Der Notaufnahme fehle eine eigene Aufnahmestation, Patienten müssen daher erst umständlich im Haus verlegt werden. Eine eigene Aufnahmestation, sei eigenlich in größeren Krankenhäusern die Regel.

Das Mindener Klinikum ist gegen einen großen Wiederstand errichtet worden und steht seit seiner Fertigstellung, wegen millionschweren Planungsfehlern, in der Kritik.