Schulen informieren über Situation in offener BBM-Fraktionssitzung

 Minden(mr/bm).Am Freitag, den 18.11.2011 hatte das Bürger-Bündnis Minden zu einer Mitgliederversammlung ins Hotel Exquisit in Minden eingeladen. Die Veranstaltung wurde sehr zahlreich besucht, da großes Interesse nach den vielen Presseberichten der letzten Wochen am Bericht des Vorstandes bestand. Neben dem Bericht des 1.Vorsitzenden und einer Aussprache berichteten die Fraktionsmitglieder über aktuelle Themen aus den Fachausschüssen des Rates.

Besondere Scherpunkte wurden auf drei politische Kernbereiche gelegt: den Bereich Bauen, Umwelt und Verkehr, die Kultur mit der Schließung der Stadthalle zum

Jahresende und auf den Bereich Bildung mit den dort dringend zu lösenden Hauptproblemen an der Hohenstaufenschule, dem Ratsgymnasium und der Freiherrvon-Vincke Realschule.

Im Rahmen einer an die Mitgliederversammlung anschließenden offenen Fraktionssitzung berichteten eingeladene Vertreter der Schulleitung und Schulpflegschaften der drei betroffenen Schulen über ihre aktuelle Situation und machten auf die dringenden Probleme aufmerksam. Im Verlauf der Diskussion wurde allen Anwesenden schnell klar, dass diese notwendigen Bau- und Sanierungsmaßnahmen weder mit den vorhandenen noch zukünftig zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln aus der Schulpauschale finanziert werden können.

Im Fazit ist die vor mehr als 10 Jahren begonnene Schulentwicklungsplanung in Minden unzureichend umgesetzt worden. Die baulichen Missstände im Bereich der Schulgebäude machen dieses sehr deutlich und führen zu einem bedauerlichen Wettstreit zwischen den betroffenen Schulen ums knappe Geld.

Nach dem ersten Erfahrungsaustausch mit den Schulvertretern, sollen dieGespräche in einer der nächsten BBM-Fraktionssitzungen fortgesetzt werden.

Abschließend erfreuten sich alle anwesenden Mitglieder und Gäste an einem Grünkohlessen und interessanten Gesprächen in lockerer Atmosphäre.