Schätze aus dem Erzgebirge im Mindener Rathaus

Minden(mr/sm). Auch in diesem Jahr warten die Schätze aus dem Erzgebirge nicht im Mindener Museum in der Ritterstraße auf Sie. Die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen sind zwar beinahe abgeschlossen, aber aus technischen Gründen sind die Räume noch nicht bezugsfertig.

Die Kunsthandwerker aus dem Erzgebirge haben das ganze Jahr gesägt, gedrechselt, Einzelteile verleimt und bemalt. Sie haben sich neue Figuren ausgedacht und diese Gestalt werden lassen. Von weit her von der tschechischen Grenze kommen sie am dritten Adventswochenende vom 10. – bis 11. Dezember nach Minden. Schwibbögen, Räuchermännchen, Engel, Bergmänner, reifengedrehte Tiere, Pyramiden, Spieldosen, Miniaturen, leuchtende Holzsterne, Holzlaternen und vieles mehr präsentieren die Handwerker aus Seiffen in der festlich geschmückten Bürgerhalle des Rathauses, Kleiner Domhof 17, an beiden Tagen von 11.00 bis 18.00 Uhr.

Neben der Austellung gibt es auch den echten Erzgebirgischen Christstollen mit einer Tasse Kaffee oder orignalen „Museumspunsch“ mit Lebkuchen!