Rahden: Zwei Verletzte nach Auffahrunfall

Rahden (mr/kpb).  Bei einem Auffahrunfall auf der B 239 in Rahden sind am Dienstagmorgen zwei Personen leicht verletzt worden. Außerdem entstand erheblicher Sachschaden.

Nach Feststellungen der Polizei war die 24-jährige Fahrerin eines Ford gegen 8.35 Uhr auf der Diepholzer Straße in Richtung Lübbecke unterwegs. Offenbar zu spät bemerkt sie, dass ein vor ihr fahrender 51-jähriger Autofahrer seine Fahrt deutlich verlangsamte, da an der Einmündung zur Lübbecker Straße die Ampel auf Rot stand. Durch den Aufprall erlitten beide Personen leichte Verletzungen. Sie wurden mit zwei Rettungswagen zunächst ins Krankenhaus gebracht. Nach Ambulanter Behandlung konnten sie wieder nach Hause.

Beide Autos waren stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro.