Polizei hat Spur nach Strohballenbrand in Hüllhorst-Oberbauerschaft

Hüllhorst (mr/kpb) – Nach dem Brand von 40 Strohballen auf einem Feld in Hüllhorst-Oberbauerschaft kommt die Polizei bei der Suche nach den Brandstiftern ein Stück voran. Eine Zeugin hat sich zwischenzeitlich bei den Beamten gemeldet und berichtet, dass sie kurz vor dem Eintreffen der Feuerwehr eine Gruppe von vier Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren beobachtet habe, als diese aus Richtung des Brandortes kamen.

Außerdem gab sie zu Protokoll, dass sich die Gruppe unterhielt. Dabei fiel auch ein männlicher Vorname. Mit diesen neuen Erkenntnissen hoffen die Ermittler, dass sich weitere Zeugen an diese Gruppe erinnern und sich bei der Polizei unter 05741-2770 melden.

Wie bereits berichtet waren Polizei und Feuerwehr in der Nacht zu Samstag, 25. August, gegen 1 Uhr zur Straße Im Eierfeld gerufen worden. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Es entstand für den aus Oberbauerschaft kommenden Landwirt ein Schaden von rund 1.200 Euro.

In der Nacht zu Mittwoch, 22. August, hatten Unbekannte schon 52 große Strohballen auf einem Feld entlang der Tengerner Straße zwischen Schnathorst und Tengern in Brand gesteckt. Hier entstand ein Schaden von 1.600 Euro.