Patientenforum: „Wenn das Knie kaputt ist“

Minden(mr). Das Kniegelenk ist ein besonders komplexes und kunstvoll gebautes Geflecht aus Knochen, Muskeln und Sehnen. Wenn die Funktion des eigenen Kniegelenkes dauerhaft oder die Bewegung durch zunehmende Schmerzen eingeschränkt ist, kann dies verschiedene Ursachen haben. Neben den klinischen und radiologischen Untersuchungen stehen in der Medizin heute eine Vielzahl verschiedener operativer Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Ein optimales Schmerzmanagement und eine krankengymnastische Nachbehandlung sind dabei von großer Bedeutung.

Professor Dr. Johannes Zeichen, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, und sein Team informieren anlässlich des Patientenforums am Johannes Wesling Klinikum Minden am Dienstag, 4. September, um 17 Uhr im Hörsaal des Hauses über die aktuellen Entwicklungen und die daraus entstehenden Möglichkeiten in der Behandlung, Therapie und Diagnostik. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Veranstaltungsreihe wird mit dem Thema „Fuß“ am 13. November um 17 Uhr im Hörsaal des Johannes Wesling Klinikum Minden fortgesetzt