Lübbecke: Umfangreiche Pflegemaßnahmen zur Erhaltung der Eichen an der Obernfelder Allee

Lübbecke(mr/sm). Rund um die Eichen an der Obernfelder Allee werden voraussichtlich ab Mittwoch, 23. Oktober umfangreiche Maßnahmen zur Erhaltung des Naturdenkmals durchgeführt. Gleichzeitig erfolgt die beschlossene Änderung der Verkehrsführung. Im südlichen Abschnitt ist die Obernfelder Allee dann nur noch im Einrichtungsverkehr in Richtung Krankenhaus befahrbar. Zwischen den Straßen Osnabrücker Straße und Am Sportplatz bleibt der Beidrichtungsverkehr unverändert erhalten. Das Hotel-Restaurant Quellenhof und das Dialysezentrum bleiben aus beiden Richtungen erreichbar

Umfrangreiche Pfegemaßnahmen an den Eichem sorgen für eine geänderte Verkehrsführung. Foto: Stadt Lübbecke

Umfrangreiche Pfegemaßnahmen an den Eichem sorgen für eine geänderte Verkehrsführung. Foto: Stadt Lübbeckegen erreichbar.

Nach grundlegender Analyse der Problemlage bezüglich Zustand und Entwicklungspotenzial der Allee wurde ein umfassendes Erhaltungskonzept erstellt. Dieses Konzept, das vom Bauausschuss beschlossen wurde, beinhaltet Entsiegelungsmaßnahmen von Geh- und Radwegen, eine veränderte Verkehrsführung und die Beseitigung von Konkurrenzgehölzen. Die Maßnahmen zielen darauf ab, die Standortbedingungen für die verbleibenden Eichen zu verbessern.

In einem ersten Schritt werden ab der nächsten Woche von einem externen Fachunternehmen die Arbeiten an der Vegetation durchgeführt. Dabei werden sogenannte Konkurrenzgehölze, die für die Eichen notwendige Nährstoffe und Wasser verbrauchen, auf dem ehemaligen Freibadgelände und im Bereich zwischen dem ehemaligen Freibad und dem Quellenhof auf den Stock gesetzt, gerodet oder gefällt. Dazu zählen einige stärkere Bäume, die im Traufebereich der Eichen stehen. Weiterhin gehört zu diesen Maßnahmen auch die Fällung von neun Eichen aus dem Alleebestand, die entweder keine Entwicklungsperspektive haben oder dauerhaft nicht mehr verkehrssicher sind.