Berlin/Washington: Lauschangriff auf Bundeskanzerin Angela Merkel von Amerikanischer Botschaft gesteuert?

Berlin/Washington(mr). Der Lauschangriff auf das Kanzlerhandy ist vermutlich von der Amerikanischen Botschaft in Berlin gesteuert worden. Dies berichtet die Süddeutsche Zeitung. Die USA bestreitet eine Überwachung der Bundeskanzlerin Merkel. Bundeskanzlerin Merkel hat den mutmaßlichen Lauschangriff auf ihr Handy scharf verurteilt

 „Ausspähen unter Freunden-das geht gar nicht“, so Angela Merkel unmittelbar vor dem EU-Gipfel in Brüssel. Bereits im Juni habe dies auch US-Prasident Barrack Obama bei seinem Berlin-Besuch und in einem Telefongespräch bekräftigt.

 Laut „FAZ“ soll der US-Geheimdienst „NSA“ das Mobiltelefon der Kanzlerin ausgespäht haben das sie von ihrer Partei bekommen habe.