Gelsenkirchen/Bad Oeynhausen: 14-jährige Ausreisserin in Gewahrsam genommen

Gelsenkirchen/Bad Oeynhausen (mr/kpb).Ein 14-jähriges Mädchen aus Bad Oeynhausen nahmen Einsatzkräfte der Bundespolizei gestern Nachmittag (01. Juli) im Gelsenkirchener Hauptbahnhof in Gewahrsam. Sie war von zu Hause ausgerissen und saß bereits in einem ICE auf dem Weg nach Berlin.

Auf Grund einer Fahrpreisangelegenheit kontrollierten Bundespolizisten das Mädchen aus Bad Oeynhausen in einem ICE, der sich auf dem Weg nach Berlin befand. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die 14-Jährige durch die Polizei Minden-Lübbecke zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben war. Offensichtlich war die Ostwestfälin unerlaubt von zu Hause ausgebüxt. Warum sie sich in Gelsenkirchen aufhielt oder ob sie auf den Weg nach Berlin war, blieb ihr Geheimnis.

Bundespolizisten übergaben sie Mitarbeitern des Jugendamtes Gelsenkirchen. Dieses organisierte den Rücktransport nach Bad Oeynhausen.