Minden: Frau wird Opfer eines Handtaschenräubers

Minden(mr/kpb). Opfer eines Handtaschenraubs wurde ein Frau (26) aus Minden am Montagmorgen in der Innenstadt. Sie erlitt bei dem Angriff leichte Hautabschürfungen.

Die Frau wollte nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei gegen 9 Uhr die Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse am Königswall aufsuchen, als vor dem Eingang plötzlich ein circa 1,80 Meter großer und etwa 25 bis 30 Jahre alter Mann schnellen Schrittes auf sie zu kam. Dessen Hand zielte dabei direkt auf die schwarze Tasche der 26-Jährigen, die diese jedoch vehement festhielt. Bei dem anschließenden Gerangel gingen Opfer und Täter zu Boden. Erst als der Unbekannte weiterhin mit ganzer Kraft an der Tasche zerrte, versagten der Frau schließlich die Kräfte. Dem Mann gelang mit seiner Beute die Flucht zu Fuß vermutlich über den hinteren Parkplatz des Gebäudes.

Passanten und ein Mitarbeiter der Sparkasse wurden auf den Vorfall aufmerksam. Sie versuchten ebenso wie das Opfer den Flüchtigen noch vergeblich einzuholen. Auch eine Fahndung der Polizei brachte keinen Hinweis auf den Verbleib des Unbekannten. Dieser wurde von den Zeugen als schlanke Person beschrieben. Bekleidet war er mit einem dunklem T-Shirt. Wer den Gesuchten ebenfalls gesehen hat, möglicherweise in Verbindung mit einem Fahrrad, wird gebeten sich bei der Polizei unter (0571) 88660 zu melden.