Musterhäuser besonders bei älteren Immobilienkäufern beliebt

Immobilien werden immer beliebter. Lebensversicherungen lohnen nicht mehr und so suchen immer mehr Menschen eine Alternative als Altersversorgung. Der Bau oder Kauf eines einer eigenen Immobilie gilt in Deutschland immer noch als sichere Geldanlage. Allerdings möchten gerade ältere Bauherren sich Materialien und Häuser anschauen bevor sie einen Vertrag abschließen. Möglich ist dies in vielen Musterhäusern der verschiedenen Hausbauhersteller im Kreis-Minden-Lübbecke, aber auch in der Region.

 

Mehr als die Hälfte der Immobilen-Käufer schätzen Vorabbesichtigung

Viele potentielle Hauskäufer vertrauen nicht allein auf die Aussagen von Immobilienkaufleuten und Fachleuten. Sie möchten die Immobilie vor dem Kauf besichtigen. Bei Neubau eine Hauses, und somit der Besichtigung eines Musterhauses, geht es allerding nicht darum sich genau diese Hausmodell herstellen zu lassen. Die meisten Bauinteressenten möchten Einrichtung, Baumaterialien und die Verlegung von Böden oder die Armaturen begutachten.

Auch Minden ist Musterhausstandort. Scanhaus Marlow hat einen  Musterhaus-Standort an der Ringstraße. Foto: MR

Auch Minden ist Musterhausstandort. Scanhaus Marlow hat einen Musterhaus-Standort an der Ringstraße. Foto: MR

Dabei hat sich die Geschäftsstrategie der Hausbauhersteller in den letzten Jahrzehnten verändert. Baute der bundesweit bekannte Fertigbauhersteller „Kampa“ noch ganze Musterhausparks in Minden-Dützen, so bauen heute Hausbauhersteller heute einzelne Musterhäuser an veschiedene Standorten und über das Bundesgebiet verteilt.
In Minden an der Ringstraße, hinter einer Tankstelle, kann ein Musterhaus von „Scanhaus Marlow“ besichtigt werden. Aber auch in der Region gibt es zahlreiche Musterhausstandorte. In Hannover kann ein Musterhaus von „Gussek-Haus“ besichtigt werden. Somit sind die Musterhausstandorte in den letzen Jahrzehnten immer näher an die Interessenten gerückt.

Jüngere Käufer haben weniger Interesse an Musterhausbesichtigungen

Bei den Musterhausbesichtigungen zeichnet sich ein stetiger Trend ab: Während älteren Immoblienkäufern sich gern bei Musterhausbesichtigungen Anregungen und Tipps einholen, und alles persönlich in Augenschein nehmen, ist dies jüngeren Immobilienkäufern nicht so wichtig.

Hält der Trend so an, dann bleibt abzuwarten wie sich der Trend auf dem Markt der Musterhäuser weiter entwickelt und welche Alternativen zur Musterhausbesichtigung von den Hausbau-Unternehmen zukünftig entwickelt werden. Wir der virtuelle Rundgang durch das Haus über das Notebook die „Musterhäuser“ verdrängen. Wird man in Zukunft in 3-D durch sein zukünftiges Haus wandeln? Die Zukunft hält viele Überraschungen bereit.