Minden: Einbrecher bevorzugen Terrassentüren

Minden(mr/kpb). Zu zwei Wohnungseinbrüchen wurde die Polizei am Mittwoch in die Fasanenstraße und zum Weg in die Hanebek gerufen. In beiden Fällen suchten die Kriminellen den Weg zum Einstieg über die Terrassentüren.

In der Fasanenstraße wurde in der Zeit zwischen Dienstagvormittag und Mittwochnachmittag die Terrassentür eines Hauses aufgehebelt. Nach dem Einstieg wurde das gesamte Haus nach Wertgegenständen durchsucht. Dabei wurden vor allem Schränke und Schubladen geöffnet. Nach einem ersten Überblick wurden offenbar mehrere Uhren entwendet.

Weniger erfolgreich waren der oder die Einbrecher bei dem Einfamilienhaus am Weg in die Hanebek. Hier gelang es den Unbekannten nicht die Terrassentür gewaltsam zu öffnen. Bewohner hatten am Mittwochmorgen ihr Haus verlassen und stellten gegen 15 Uhr die Beschädigungen an der Tür fest. In beiden Fällen hofft die Polizei auf Hinweise unter (0571) 8866-0.

Haus- oder Wohnungseigentümer, die sich für einen verbesserten Einbruchsschutz ihrer Türen und Fenster interessieren, können sich zu einer kostenlosen und neutralen Beratung an das Kriminalkommissariat “Kriminalprävention und Opferschutz” der Polizei Minden-Lübbecke wenden.