Minden: Zweite Bürgermeistersprechstunde im Rathaus

Minden(mr/sm). Er wolle mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen, hat Bürgermeister Michael Jäcke bei seinem Amtsantritt angekündigt. Gesagt und getan: Denn seit Ende Januar 2016 gibt es in regelmäßigen Abständen eine Sprechstunde im Rathaus. „Ich möchte wissen, was wir als Verwaltung besser machen können und welche Ideen die Bürgerinnen und Bürger für unsere Stadt haben“, fasst der Bürgermeister zusammen.

In der Bürgersprechstunde haben Bürger die direkte Möglichkeit ihre Ideen und Vorschläge an den Bürgemeister Michael Jäcke zur richten. Foto: Stadt Minden

In der Bürgersprechstunde haben Bürger die direkte Möglichkeit ihre Ideen und Vorschläge an den Bürgemeister Michael Jäcke zur richten. Foto: Stadt Minden

Die nächste Sprechstunde findet am Donnerstag, 25. Februar, in der Zeit von 15 bis 17.30 Uhr im Büro des Bürgermeisters (Zimmer 1.45, Rathaus-Neubau) statt. Interessierte können sich per E-Mail unter buergermeister@minden.de oder per Telefon, 0571 89-201, anmelden. Es gibt noch freie Termine. Wichtig bei E-Mails ist es, den vollständen Namen und auch eine Telefonnummer anzugeben, um eine Zeit abstimmen zu können. Jede Bürgerin/jeder Bürger erhält einen festen Termin, um Wartezeiten zu vermeiden.

15 Minuten sind für jedes Gespräch vorgesehen, damit möglichst viele Einwohner/innen die Sprechstunde nutzen können. „15 Minuten reichen aber leider nicht aus, um komplizierte Sachverhalte zu klären, langwierige Verfahren anzusprechen oder auch über Probleme mit Anträgen und Leistungsbewilligungen zu sprechen“, erklärt Jäcke. Bei solchen Anliegen könne jederzeit gerne die zuständigen Dienststellen oder der neue Mitarbeiter im Zentralen Steuerungsdienst, Dennis Maschmann (Telefon 89-290, E-Mail: d.maschmann@minden.de), angesprochen werden, der Anfang Oktober 2015 das Beschwerdemanagement übernommen hat.