Minden-Lübbecke: Hier wird heute geblitzt

bm_logo_ps_cleanKreis-Minden-Lübbecke(mr/kpb). Blitzmarathon in NRW . Auch im Kreis Minden-Lübbecke werden heute an Gefahrenpunkten Tempokontrollen vorgenommen.

Von sechs Uhr morgens bis zehn Uhr abends werden die heimischen Ordnungshüter an zahlreichen Stellen die Geschwindigkeit von Verkehrsteilnehmern kontrollieren. Einen Schwerpunkt der Kontrollstellen sollen dabei Streckenabschnitte bilden, an denen sich in der Vergangenheit schwere Unfälle ereignete haben. Damit möchte die Polizei den Blickpunkt auf die Opfer von Verkehrsunfällen mit überhöhter oder unangepasster Geschwindigkeit richten.

Hier die Messstellen:

Bad Oeynhausen, Halsterner Straße – Bad Oeynhausen, Volmerdingsener Straße – Bad Oeynhausen, Bergkirchener Straße – Bad Oeynhausen, Siedinghausener Straße – Bad Oeynhausen-Dehme, Dehmer Straße – Espelkamp-Vehlage, Vehlager Straße – Espelkamp-Gestringen, Hauptstraße – Espelkamp, Brandenburger Ring – Espelkamp, Frotheimer Straße – Hille-Eickhorst, Lübbecker Straße (B65) – Hille-Hartum, Holzhauser Straße – Hille-Rothenuffeln, Bergkirchener Straße – Hille, Hauptstraße – Hüllhorst-Holsen, Holsener Straße – Hüllhorst, Hauptstraße – Lübbecke-Nettelstedt, Schnathorster Straße – Lübbecke-Nettelstedt, Rahdener Straße – Lübbecke-Blasheim, Eickeler Straße – Minden, Stemmer Landstraße – Minden, Petershäger Weg – Minden, Nordbrücke – Petershagen, B 482 (Höhe Heimsen) – Petershagen, L 770 – Petershagen, B 482 (Höhe Frille) – Petershagen, Mindener Straße – Petershagen, Friller Straße – Petershagen, Bückeburger Straße – Porta Westfalica, Veltheimer Straße – Porta Westfalica, Ravensberger Straße – Porta Westfalica, Vlothoer Straße – Porta Westfalica, Lohfelder Straße

Geschwindigkeit ist weiterhin Hauptunfallursache Nummer 1 und entscheidet oftmals über Leben und Tod. Wer zu stark auf Gaspedal drückt, gefährdet sich und auch das Leben anderer Menschen. Nicht selten kämpfen Schwerverletzte hart und lange für eine Rückkehr ins normale Leben. Verkehrsunfälle passieren nicht einfach. Sie werden von Menschen verursacht. Daher ist es aus Sicht der Polizei unerlässlich, diejenigen Verkehrsteilnehmer ins Visier zu nehmen, die zu schnell unterwegs sind.

Auch das zivile Provida-Krad der Polizei ist an diesem Tag im gesamten Kreisgebiet unterwegs.

Ebenso müssen Verkehrsteilnehmer aber auch an anderen Orten mit Tempokontrollen rechnen.

Darüber hinaus führen der Kreis sowie die Stadt Minden in eigener Zuständigkeit Geschwindigkeitskontrollen durch.

Die Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke sieht in dem Blitzmarathon einen wertvollen Beitrag zur Verkehrssicherheitsarbeit.